FIFA: Cross Platform Play durchaus eine Möglichkeit

Seit jeher ist es den Online-Spielern der FIFA-Serie nur möglich, auf der eigenen Plattform Mitspieler zu finden. Geht es nach EA, könnte sich das eines Tages aber möglicherweise ändern.

Online-Netzwerke haben ihre Vorzüge und Tücken. Ganz oben steht dabei natürlich, dass es Spielern einer Platform ermöglicht, mit oder gegen andere Spieler derselben Plattform zu spielen. Das war aber bislang auch die größte Schwäche der geschlossenen Netzwerke vor allem auf den Konsolen. Bis Microsoft kam und das Xbox-Netzwerk zumindest auf den PC ausweitete. So können mittlerweile Spieler von Windows-PCs und Xbox One Konsolen in einigen Spielen zusammen zocken. Das sogenannte Cross Platform Play ist spätestens seit Fortnite in aller Munde, nicht weil es mittlerweile in der Theorie zwischen allen Plattformen verfügbar ist, sondern weil alleine Sony weiter zwei Platformen rigoros ausschließt. Nichtsdestotrotz könnte sich Branchenriese EA durchaus mit der Idee für kommende FIFA-Spiele anfreunden.

EA sieht Hürden für Cross Platform-Play für FIFA

Das zumindest gab Matt Prior, seines Zeichens FIFAs Creative Director, in einem aktuellen Interview zu verstehen. So ist ein Cross Platform Play für künftige Ableger der FIFA-Serie durchaus eine Option. “Wir haben es uns angeschaut und häufig darüber gesprochen”, so der Entwickler der Fußballsimulation. “Vorher muss man sich aber durch eine Menge Probleme arbeiten. Ich will versuchen, diplomatisch zu sein. Die Probleme, die es durchzuarbeiten gilt, gibt es vor allem mit den First Parties [also den Dienstanbietern, wie Sony, Microsoft und Nintendo, Anm. d. Red.]. Fortnite macht das jetzt aber mit dem PC und Konsolen. Aus sich der Konsumenten macht dies natürlich die Community sehr viel größer und somit auch ansprechender.” Ob FIFA 19 oder ein Nachfolger jedoch mit Cross Platform Play ausgestattet wird, wollte Prior nicht bestätigen. Das Interesse ist da, aber ein versprechen kann nicht gemacht werden.

Großer Knackpunkt für ein Cross Platform Play mit FIFA wird sicher Sony sein, die aufgrund von EA Access ohnehin nicht gerade dicke mit EA sind. Es bleibt also abzuwarten, ob Sony irgendwann ein Einsehen hat und den Spielern Cross Platform Play ermöglicht – und ob FIFA dieses dann auch erhalten wird. FIFA 19 erscheint am 28. September 2018 für PC, Xbox One, Playstation 4 und Nintendo Switch.

Quelle: Eurogamer

Meine Meinung: FIFA eignet sich wunderbar für das Zusammenspiel aller Platformen. Es wäre daher wünschenswert, wenn EA einen solchen Modus, wenn auch nur beschränkt auf die Nicht-Sony-Platformen, einbauen würde. Würdet ihr euch über Cross Platform Play in FIFA 19 freuen?

3 Replies to “FIFA: Cross Platform Play durchaus eine Möglichkeit”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.