Google Yeti: Google plant angeblich eigene Konsole

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Google derzeit die Entwicklung einer eigenen Konsole mit dem Codenamen Google Yeti. Auch Entwicklerübernahmen sind im Gespräch.

Wenn es um die Vorherrschaft auf dem Konsolen-Olymp geht, streiten sich seit Jahren nahezu ausschließlich Nintendo, Sony und Microsoft mit ihren jeweiligen Konsolen. Hier habt ihr die Möglichkeit ein einfach gestricktes System in die Nähe eures Fernsehers zu stellen und bequem von der Couch aus eure Lieblingsspiele zu zocken, ohne Sorge, dass ihr die Systemanforderungen nicht erfüllt. Noch werden Spiele dabei oft in physischer Form gekauft, um sie ins Regal oder neben die geliebte Konsole stellen zu können. Geht es nach Analysten, wird damit aber schon bald Schluss sein. So sollen bis 2022 nahezu 100 Prozent aller Spiele rein digital vertrieben werden. Entweder als Download oder per Streaming. Eine Entwicklung, an der auch Suchmaschinen-Gigant Google mitverdienen möchte, wenn man aktuellen Gerüchten Glauben schenken möchte.

Google Yeti angeblich Streaming-Plattform

So heißt es aktuell, dass das amerikanische Unternehmen hinter verschlossenen Türen an einer Hardware-Plattform arbeitet, die den Codenamen Google Yeti trägt. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die vor allem dazu ausgelegt ist, Spiele zu streamen, statt sie selbst zu verarbeiten. Google Yeti wäre dabei nur ein mögliches Mittel zum Zweck und die gestreamten Spiele würden auch mit anderen Geräten abgerufen werden können. Nähere Details zum System sind aktuell noch nicht bekannt. Anders als andere Anbieter könnte Google mit der Plattform aber diverse Probleme, darunter Lags und Delays, in den Griff bekommen. Den Amerikanern stehen riesige Serverfarmen zur Verfügung, die für die Spielberechnung genutzt werden können.

Hintergrund der Gerüchte ist die Game Developers Conference 2018, die im Rahmen der E3 vor zwei Wochen stattfand. Dort soll sich ein Mitarbeiter von Google mit Vertretern der Branche getroffen haben, um Google Yeti vorzustellen. Wie es heißt, soll dabei nicht nur die Entwicklung der Hardware geplant sein, sondern auch die Entwicklung eigener Spiele. Im Zuge dessen sollen Übernahmen anderer Spieleschmieden in Erwägung gezogen werden. Google selbst hat sich bislang weder zu einer Übernahme, noch zur Google Yeti geäußert.

Sollten die Gerüchte stimmen, könnte eine Ankündigung möglicherweise nicht weit weg sein. Neben der eigenen Suchmaschine ist das Unternehmen in diversen anderen Sektoren tätig, darunter auch Smartphones. Es ist also nicht auszuschließen, dass tatsächlich an einer Google Yeti gearbeitet wird. Sobald wir mehr wissen, werden wir euch natürlich informieren.

Quelle: Kotaku

Meine Meinung: Es würde mich nicht wundern, wenn Google irgendwann die Weltherrschaft übernehmen möchte, so viele Finger, wie sie überall im Spiel haben. Aber wenn ich ohnehin überall hin streamen kann, warum dann eine eigene Plattform? Glaubt ihr an die Existenz einer Google Yeti?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.