Spider-Man: PS4-Exklusivspiel muss ohne Demo oder 60 fps leben

Insomniac Games hat sich zum aktuell entwickelten Spider-Man für die PlayStation 4 geäußert. Dabei wurde angekündigt, dass es weder eine Demo, noch 60 fps für das Open World-Spiel geben wird.

Die Welt ist mittlerweile so voll von Superhelden und Superschurken, dass es fast schon so scheint, als gäbe es keine normalen Menschen mehr. Zumindest wenn man sich insbesondere die Studios Marvel und DC ansieht, die mit neuen Figuren um sich werfen, als wären es Kamelle zu Karneval. Wer erinnert sich nicht an all die glorreichen Namen, die ich mir leider nicht merken konnte. Aber es gibt auch die Figuren, die ikonisch an der Front der jeweiligen Studios stehen. Superman, Batman, Iron Man, Wonder Woman oder Wolverine sind jedem halbwegs Interessierten Comicfan ein Begriff. Und dann ist da noch die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft: Spider-Man. Der wird in Kürze sein eigenes Spiel von den Entwicklern von Insomniac Games erhalten und sich an seinen Netzen durch Manhattan schwingen. Wenn ihr bereits darauf hofft, alsbald selbst Hand anzulegen, haben die Entwickler eine schlechte Nachricht für euch.

Namentlich geht es um den Creative Director von Spider-Man, Bryan Intihar. Der hat sich jüngst auf Twitter den Fragen der Fangemeinde gestellt und ein paar unbequeme Antworten mitgebracht. Allem voran gab er dabei zu verstehen, dass es zu Spider-Man keine Demo-Version geben wird. Auch die auf der E3 2018 spielbare Sequenz wird nicht als Standalone-Demo veröffentlicht. Somit könnt ihr selbst erst Manhattan vor dem Bösen retten, wenn ihr den Preis für das Spiel bezahlt oder lange Schlangen auf der gamescom in Kauf nehmt. Abgespielt wird das Spiel in diesen Fällen stets in 30 fps. Das gilt auch, wenn ihr die paar Euro mehr für den Kauf einer PlayStation 4 Pro in die Hand genommen habt. Eine entsprechende Option wird es laut Intihar nicht geben. Dafür könnt ihr aber immerhin diverse Superhelden-Anzüge craften. Wofür verschiedene sammelbare Ressourcen notwendig sind.



Erscheinen wird Spider-Man für die PlayStation 4 am 7. September 2018. Das Exklusivspiel bietet eine riesige offene Spielwelt mitsamt Avengers-Turm und auch Auftritte vieler dieser bekannten Figuren des Marvel-Multiversums.

Quelle: Twitter

Meine Meinung: Natürlich werdet ihr Spider-Man ab dem 7. September auch bei mir im Stream finden. Ich freu mich schon, auch wenn ich absolut für eine Demo wäre. Das kann dem Spiel schließlich nicht schaden. Freut ihr euch auch schon auf Spider-Man?



3 Replies to “Spider-Man: PS4-Exklusivspiel muss ohne Demo oder 60 fps leben”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.