Gwent: Holt euch legendäre Karten, Details zum Beta-Ende und Carryover

Aktuell arbeitet das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red nicht nur an Cyberpunk 2077, sondern auch an Gwent Homecoming. Vor dem Start gibt es aber noch einmal eine Sonderaktion für euch.

Nur weil ein Entwickler von CD Projekt Red eines Tages in seiner Badewanne sitzend darüber nachdachte, welche Art von Minispiel in das Rollenspiel The Witcher 3 – Wild Hunt gepackt werden könnte, stehen wir heute mit einem Kartenspiel da, welches es schnell zu einer Standalone-Version geschafft hat. Die Rede ist natürlich von Gwent, einem strategischen Sammelkartenspiel, welches über drei Runden gespielt wird. Bereits seit einiger Zeit befindet sich das Spiel in einer Testphase und wurde seitdem mehrfach verändert, so dass es heute ganz anders aussieht und funktioniert, als noch im Hauptspiel. Das ist aber auch in Ordnung, denn noch immer befindet sich das Multiplayer-Spiel in der Beta-Phase. Diese soll aber mit der Veröffentlichung des bislang größten Updates Homecoming endlich enden und Gwent auf die Version 1.0 anheben, während die ursprünglich für das Spiel geplante Einzelspieler-Erfahrung Gwent Thronebreaker separat veröffentlicht wird. Vorab spendiert euch CD Projekt Red aber noch einmal ein paar großartige Karten und verrät, was mit diesen mit dem Release von Homecoming passieren wird.

So haben die Verantwortlichen via Twitter bekannt gegeben, dass für 24 Stunden mindestens eine Karte in jedem Fass, welches ihr öffnet, legendär sein wird. Das bedeutet, dass mindestens eine Karte pro Fass golden sein wird. Je nach Anzahl eurer Fässer könnt ihr also jetzt Hunderte Gold-Karten erhalten, die auch als Mill sehr großen Wert haben. Die Aktion startete um 12 Uhr und wird am morgigen Freitag um 12 Uhr wieder enden. Ihr solltet euch also beeilen. Allerdings werden euch diese Goldkarten ohnehin nicht allzu lange gehören. Wie in einer Antwort unter dem Tweet klargestellt wird, werden alle Karten, die ihr besitzt, mit dem Release von Gwent Homecoming gemillt, also in Scraps umgewandelt, und das zum vollen Wert. Diese werden euch aber auch nach dem Vollrelease erhalten bleiben, so dass ihr euch direkt alle benötigten Karten herstellen könnt. Hinzu kommt, dass eure Fässer, Meteoriten-Staub und Scraps, die ihr zum Release von Homecoming besitzt, erhalten bleiben werden. Somit ist ein nahezu verlustfreier Übergang in die Zukunft von Gwent gewährleistet. Und Vorab habt ihr jetzt eine Möglichkeit, endlich eure Kartensammlung zu vervollständigen.

Wann genau Gwent Homecoming und Gwent Thronebreaker das Licht der Welt erblicken, ist noch unklar. Ursprünglich war von einem Release im Oktober ausgegangen worden, eine offizielle Ankündigung steht aber noch aus.

Quelle: Twitter

Meine Meinung: Ich finde es tatsächlich ungünstig, dass die Karten einfach gemillt werden und ihr somit sofort mit vollem Kartenset in das neue Gwent starten könnt. Das könnte das Spiel sehr schnell langweilig machen, da es nichts mehr zu ergattern gibt. Ein frischer Start, wie mit einem neuen Spiel (was es ja auch dann ist) wäre meiner Meinung nach klüger. Werdet ihr euch heute viele goldene Gwent-Karten holen?

Ihr wollt Readyplay unterstützen? Versucht es doch mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus. Schaut zudem gerne in meinen Streams vorbei und lasst einen Follow da, unter anderem mit Gwent. www.twitch.tv/ossieastborn


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.