PlayStation 4: Nachrichten bringen Konsole zum Absturz

Aktuellen Berichten zufolge, können bestimmte Nachrichten, die über die PlayStation 4 versendet werden, derzeit für einen Absturz und Lahmlegen des Systems sorgen können.

Kaum zu glauben, dass zwei der meist genutzten Begriffe der Computersprache zwei recht komische Ursprünge haben. Zum einen natürlich das Wort Spam, welches seinen Weg als geflügeltes Wort aufgrund des berühmten Spam-Sketches der britischen Komiker von Monthy Python fand. Hier ging es ursprünglich um eine Art Dosenfleisch, die in überschwänglicher und penetranter Manier beworben wurde. Dabei fiel der Begriff „Spam“ unzählige Male und wurde später auch für ungewollte und in Massen auftretende E-Mails verwendet. Der andere Begriff ist das Wort Bug, welches zwar schon im 19. Jahrhundert Verwendung fand, aber erst durch eine Motte im Computer der Pionierin Grace Hopper. Die Motte war verantwortlich für ein Fehlverhalten der Computer-Prototypen und wurde sorgfältig entfernt. Wenn beide Begriffe zusammenkommen, dann kann das ganz ernste Folgen haben, denn Bugs, die Spam zulassen und Spam, der Bugs auslöst, sind keinesfalls gerne gesehen. Genau dieses Problem könnte momentan aber die Videospielkonsole PlayStation 4 haben.

So berichten diverse Spieler, dass sie kürzlich mysteriöse Nachrichten auf ihrer PlayStation 4 erhielten, welche zu einem Totalausfall der Konsole geführt haben sollen. So sollen private Nachrichten die Runde machen, die aus kryptischen Zeichen zusammengesetzt ist. Wird die Nachricht empfangen, also nicht zwingend geöffnet, kann das System bereits abstürzen und einen Werksreset notwendig machen. Laut Nutzern helfe es auch nicht, die Nachricht über die PlayStation-App zu löschen. Ein Spieler berichtet gar, dass die Nachricht in einem Rainbow Six Siege-Match bewusst verschickt wurde, um das gesamte Team aus dem Match zu kicken. Eines der Teammitglieder war jedoch nicht betroffen, da die Nachrichten auf privat gestellt wurden. Dementsprechend wird allen PlayStation 4-Spielern geraten, dies ebenfalls zu tun. Die Probleme selbst können sich vielfältig äußern, so wurde bei einem anderen Spieler ganz einfach der Controller von der PlayStation 4 getrennt und er konnte im Anschluss nicht mehr auf sein Home-Menü zugreifen.

Weitere Lösungsansätze sind das Starten der Konsole im abgesicherten Modus, nachdem die Nachricht per App gelöscht wurde. Die bislang beste Option scheint aber zu sein, gar nicht erst Nachrichten von unbekannten PlayStation 4-Besitzern zuzulassen. Eine Stellungnahme von Sony gibt es noch nicht.

Quelle: Reddit via DualShockers

Meine Meinung: Es ist asozial, PlayStation 4-Spielern mit Absicht Nachrichten zuzuschicken, die scheinbar einen Systembug auslösen. Sollte es sich um einen generellen Nachrichtenbug bei Sony handeln, ist das aber eine andere Geschichte. Seid ihr auch schon von den PlayStation 4-Abstürzen betroffen?

Ihr wollt Readyplay unterstützen? Versucht es doch mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus.


One Reply to “PlayStation 4: Nachrichten bringen Konsole zum Absturz”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.