Pokémon Let’s GO: Nintendo kündigt Switch-Spiele an

Kurz vor der E3 2018 haben Nintendo und Niantic zwei neue Pokémon-Spiele für die Nintendo Switch angekündigt. Das erwartet euch mit Pokémon Let’s GO, Pikachu! und Pokémon Let’s GO, Evoli!.

Bereits seit Monaten halten sich die Gerüchte hartnäckig, dass Nintendo und das Entwicklerstudio GameFreak an einem Pokémon-Spiel für die Nintendo Switch arbeiten. Die Spekulationen reichten dabei von einem neuen Pokémon Stadium bis hin zu einem neuen Ableger der Hauptserie für den Konsolen-Hybriden. Zuletzt verplapperte sich der japanische TV-Sender TV Tokyo und kündigte „schockierende Neuigkeiten“ für den morgigen Donnerstag an. Bereits am heutigen Mittwoch haben die Verantwortlichen selbst im Rahmen der Pokémon 2018 Video Game Press Conference das Mauzi aus dem Sack gelassen und gleich drei neue Spiele angekündigt.

Allen voran stehen dabei die Nintendo Switch-Spiele Pokémon Let’s GO, Pikachu! und Pokémon Let’s GO, Evoli!. Dabei handelt es sich um vollwertige Spiele mit Geschichte, Kämpfen und allem was dazu gehört. Die Spieler begeben sich dabei erneut in die Kanto-Region, also die Welt der ersten Pokémon-Spiele vor 22 Jahren. Erwarten dürft ihr dabei eine aufgemotzte Grafik und ein „klassisches Abenteuer“, sowie eine „innovative Verknüpfung“ mit Pokémon GO. Von dort könnt ihr in der echten Welt gefangene Pokémon übertragen und für eure Kämpfe verwenden.

Vorlage der kommenden Ableger ist die beliebte Gelbe Edition. Neben dem Trailer gaben die Macher im Rahmen eines Q&A weitere Details zum Spiel bekannt, die wir nachfolgend für euch auflisten.

  • Alle 151 Pokémon der ersten Generation sind enthalten. Ebenso einige Alola-Formen.
  • Kämpfe gegen wilde Pokémon wird es nicht geben, nur gegen Trainer.
  • Baut ihr eine Verbindung mit Pokémon GO auf, wird ein komplett neues Taschenmonster erscheinen.
  • Die Spiele sind für Pokémon GO-Spieler, die mit dem Mobilegame eingestiegen sind, der nächste Schritt. Aus diesem Grund wird das Fang-Interface übernommen.
  • Online-Funktionen (abgesehen von der Verbindung mit Pokémon GO) sind nicht geplant.
  • Tauschen und Kämpfen könnt ihr dennoch. Dazu werden entweder verschiedene Konsolen oder Accounts benötigt.
  • Zu Pokémon Let’s GO, Pikachu! und Pokémon Let’s GO, Evoli! wird es den Pokéball Plus geben. Dieser wurde mit Nintendo-Ingenieuren entworfen und soll das Gefühl vermitteln, dass sich ein Taschenmonster darin befindet.
  • Das Partner-Pokémon (Pikachu oder Evoli) kann nicht entwickelt werden. Beide tauchen aber auch in wilder Form auf, bei denen das möglich ist.
  • Natürlich nimmt das Partner-Pokßemon einen der sechs Slots weg. Ihr könnt es aber auch einlagern. Die Lagerboxen wurden geändert, so dass ihr eine Box in der Tasche habt.
  • Um Pokémon von Pokémon GO zu übertragen müsst ihr das halbe Spiel gespielt haben. Übertragt ihr viele Taschenmonster, wird es Minispiele geben.
  • Die Süßigkeiten aus Pokémon GO haben keinen Effekt in der Nintendo Switch-Version.
  • Es wird keine TMs geben.
  • Kämpfe gegen Trainer und das Fangen von Pokémon bedeuten für euch Erfahrungspunkte.
  • Event-Pokémon können nicht übertragen werden.
  • Auf der Nintendo Switch gibt es keine Touchscreen-Funktionalität. Im Handheld-Modus muss die Gyro-Funktionalität genutzt werden, um Pokémon zu fangen.
  • Zu Z-Modus und Mega-Evolutionen gab es keine Informationen.
  • Um über verschiedene Konsolen hinweg zu tauschen oder zu kämpfen wird lokales Wireless oder Same Screen Play realisiert.
  • Es ist nicht möglich, nach Johto zu gehen.
  • Es gibt zwar Alola-Formen, sonst hat das Spiel aber nichts mit Pokémon Sonne & Mond zu tun.
  • Kanto wird den Originalspielen sehr ähnlich sein, aber mit ein paar Änderungen.
  • Auch in Pokémon Let’s GO, Pikachu! und Pokémon Let’s GO, Evoli! wird es unterschiedliche Pokémon für die jeweiligen Editionen geben.

Pokémon: Let’s GO, Pikachu! und Pokémon: Let’s GO, Evoli! sollen am 16. November 2018 für die Nintendo Switch erscheinen. Ein komplett neuer Ableger der Serie wird laut Nintendo im Jahr 2019 das Licht der Welt erblicken.

Quelle: Nintendo, Gematsu

Meine Meinung: Ich bin sehr gespannt auf die Spiele. Zwar ist es schade, dass gegen wilde Pokémon nicht gekämpft werden kann, immerhin wurden die irgendwann sehr nervigen Begegnungen so immerhin nützlich, aber ich möchte unvoreingenommen an die Sache herangehen.

4 Replies to “Pokémon Let’s GO: Nintendo kündigt Switch-Spiele an”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.