P.T.: Revival-Projekt von Konami gegen Entschädigung eingestampft

Auch nach Jahren nimmt das Interesse an P.T., dem Playable Teaser von Hideo Kojima nicht ab. Ein neues Revival-Projekt wurde nun aber im Keim erstickt und eingestampft.

Ach waren das noch Zeiten, als die Welt in Ordnung war und die japanische Entwickler-legende Hideo Kojima für den Videospielpublisher Konami Spiele wie Metal Gear Solid und Metal Gear Solid 5 – The Phantom Pain entwickelte. Und was waren die Augen groß, als angekündigt wurde, dass Kojima zusammen mit Guillermo del Toro und The Walking Dead-Schauspieler Norman Reedus an einem Reboot von Silent Hills arbeitet. Die Augen und vor allem Erwartungen waren groß und bekannt wurde das Ganze nur aufgrund eines kleinen Gratis-Spiels, welches exklusiv im PlayStation Store auftauchte. Die Rede ist natürlich vom Horror-Minispiel P.T., welches am 12. August 2014 erstmals veröffentlicht wurde. Entwickelt von 7780s Studios (Kojima Productions) steht der Name P.T. für Playable Teaser, was verdeutlicht wurde, als der erste Spieler zufällig das Spiel beendete und als erster Mensch überhaupt den ersten Trailer zum kommenden Silent Hill sah, bevor Silent Hills eingestellt und das Spiel im Mai 2015 wieder aus dem Store entfernt wurde. Auch heute ist das Interesse am nicht mehr verfügbaren Horrorgame, welches auch inhaltlich überzeugte, noch immer ungebrochen.

Grund genug für viele Hobby-Entwickler, Möglichkeiten zu finden, P.T. erneut herunterzuladen oder für andere Plattformen zu portieren und wieder spielbar zu machen. Ein solches Projekt ist PT for PC von Entwickler Qimsar. Ziel ist es, wie der Name schon sagt, den Horror-Teaser auf dem PC spielbar zu machen. Jüngst erst veröffentlicht kann aber auch diese Demo nun nicht mehr gefunden werden. Der Grund: Konami hat sich telefonisch mit Qimsar in Verbindung gesetzt und darum gebeten, die Demo wieder aus dem Netz zu nehmen. Konami bestätigte dies und gab an, den Hobby-Entwickler ausreichend entschädigt zu haben. So wurden ihm diverse Videospiele und Merchandise angeboten. Zudem erhält er die Möglichkeit, ein Praktikum bei Konami zu absolvieren, eine große Chance für den 17 Jahre alten Tüftler, der gerade die High School absolviert hat. Konami sei beeindruckt von der Leistung des Teenagers und inspiriert wieder „richtige Spiele“ zu entwickeln. Details dazu nannte Konami nicht.

Aktuell beschäftigt sich der japanische Entwickler vornehmlich mit Spielen für Pachinko-Automaten und der Pro Evolution Soccer-Serie. Hideo Kojima dagegen arbeitet, zusammen mit del Toro und Reedus, am surrealen Spiel Death Stranding.

Quelle: GameRant

Meine Meinung: Ich hatte nie die Chance, P.T. tatsächlich zu spielen, aber eine Umsetzung für den PC hätte ich gefeiert. Es freut mich aber auch für den jungen Mann, dass er zumindest die Chance hat, sich beruflich so voranzubringen. Würdet ihr das Angebot von Konami annehmen?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.