Red Dead Redemption 2: Mitarbeiter leakt PC-Version

Noch haben Take-Two und Rockstar das kommende Western-Game Red Dead Redemption 2 nur für die aktuellen Konsolen angekündigt. Ein Entwickler bringt nun auch einen PC-Ableger ins Gespräch.

Einer der größten Hits, den die Entwicklerschmiede Rockstar Games abgesehen von GTA je gelandet hat, war der Western-Hit Red Dead Redemption. Im Spiel konntet ihr als John Marston eine ruppige offene Spielwelt des Wilden Westens zu Beginn des 20. Jahrhunderts erforschen. Ihr konntet Gesetzlose jagen oder selbst zum Gesetzlosen werden. Hinzu kam eine packende Story, einschließlich Ausflügen nach Mexiko. Größtes Manko des Spiels war jedoch, dass nur Besitzer einer PlayStation 3 oder Xbox 360 in den Genuss des Abenteuers kamen. Spieler der selbsternannten „Masterrace“ schauten neidisch in die Röhre. Nach aktuellem Kenntnisstand wird sich daran auch beim kommenden Red Dead Redemption 2 nicht viel ändern. Auch der Nachfolger wurde bislang nur für Xbox One und Playtation 4 angekündigt. Ein Umstand, der offenbar nicht dauerhaft so bleiben muss.

Das zumindest deutet jetzt ein aktueller Leak eines ehemaligen Rockstar-Entwicklers an, der über das soziale Netzwerk Linkedin entdeckt wurde. Dort nennt der frühere Mitarbeiter der Spieleschmiede jene Titel, an denen er in seiner Karriere gearbeitet hat. Dazu gehört neben GTA 5 und L.A. Noire auch das kommende Red Dead Redemption 2. Gelistet werden zudem die jeweils bearbeiteten Plattformen, wobei es zum Westernspiel heißt, dass auch an einer PC-Version gearbeitet wurde. Ob es sich um einen Fehler, einen Prototyp oder tatsächlich ein unangekündigtes Red Dead Redemption 2 für den PC handelt, ist allerdings unklar. Bereits zu GTA 5 wurde mit dem Wechsel auf die neue Konsolengeneration ein PC-Port nachgereicht, was die Verkaufszahlen beflügelte. Es ist gut möglich, dass Rockstar und Publisher Take-Two diesen Ansatz erneut verfolgen werden.

Sicher erscheinen wird Red Dead Redemption vorerst aber nur für Xbox One und PlayStation 4 am 26. Oktober 2018. Wenn eine PC-Version offiziell angekündigt wird, erfahrt ihr es natürlich bei uns. Das Spiel kann bereits in diversen Editionen vorbestellt werden.

Quelle: Reddit

Meine Meinung: Ich wüsste nicht, warum Rockstar den PC wieder auslassen sollte, das erfüllt ja keinen Zweck. Selbst wenn sie das Spiel für den Rechenknecht nur nachreichen, wäre das ja okay. Glaubt ihr, dass Red Dead Redemption 2 noch für den PC kommt?



3 Replies to “Red Dead Redemption 2: Mitarbeiter leakt PC-Version”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.