Assassin’s Creed Odyssey: Ubisoft verspricht abwechslungsreiche Settings

In Kürze schickt euch Ubisoft mit Assassin’s Creed Odyssey in das antike Griechenland. Dabei sollen euch vielseitige und ansprechende Schauplätze zum Meuchelmorden erwarten.

Im vergangenen Jahr feierte der französische Entwickler und Publisher Ubisoft nach zweijähriger Auszeit ein großes Comeback mit der Marke Assassin’s Creed. Sowohl Fans als auch Kritiker waren überzeugt von Assassin’s Creed Origins, welches euch als Medjai in ein antikes Ägypten zur Zeit der römischen Invasion schickte. Gereist wurde durch eine gigantische Welt, ausgestattet mit Städten wie Alexandria und Memphis, den Pyramiden, der Sphinx und natürlich Teilen des Mittelmeers. Allerdings hatte das Spiel dennoch ein kleines durch das Setting bedingte Manko: Es gab im Prinzip nur zwei Arten von Schauplätzen, die die Map dominierten, nämlich die Wüste und Oasen beziehungsweise das Nildelta. Entgegen früherer Ankündigungen wird auch in diesem Jahr ein neuer Teil der Serie erscheinen und seine Geschichte mit einem weiblichen oder männlichen Protagonisten in Griechenland erzählen. Und dabei soll vor allem im Bezug auf die Schauplätze einiges anders ablaufen. Das zumindest kündigten jetzt die Entwickler hinter Assassin’s Creed Odyssey an.

Assassin’s Creed Odyssey bietet acht Biome

So äußerte sich der verantwortliche Game Director Scott Phillips in einem aktuellen Interview zum Schauplatz Griechenland für Assassin’s Creed Odyssey und versprach reichhaltige und abwechslungsreiche Umgebungen für Kassandra und Alexios. „Als wir damit begonnen hatten, uns Griechenland anzuschauen, begann die Recherche: Was macht Griechenland interessant? Welche Zeit ist am besten geeignet? Es ist eine total abwechslungsreiche und total schöne Location“, so Phillips. „Insgesamt haben wir acht verschiedene Biome. Dabei geht es von Lavavulkanen über Schneebedeckte Berggipfel bis hin zur Insel, die wir bereits auf der E3 gezeigt haben. So gibt es ein Füllhorn an optischen Eindrücken. Da es auch eine Zeit des Krieges ist zeigen wir zudem den Krieg als auch die Entwicklung von Wissenschaft, Kunst und Literatur. Und natürlich das Storytelling. Es gab viele Dinge, in die wir uns vertiefen konnten.“ Abschließend gab der Entwickler zu verstehen, dass Assassin’s Creed Odyssey das wohl bislang schönste Spiel der Serie werde. Durch verzweigte Erzählungen und Dialogoptionen soll sich zudem die Vielfalt der Aufgaben verbessern.

Selbst ein Bild davon machen könnt ihr euch, wenn Assassin’s Creed Odyssey am 5. Oktober 2018 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheint. Zuletzt gab sich Jade Raymond, die Produzentin des ersten Spiels, überrascht, dass Assassin’s Creed noch immer so erfolgreich ist.

Quelle: GamingBolt

Meine Meinung: Ich fand es vor allem in Assassin’s Creed 4 – Black Flag und Assassin’s Creed Origins schade, dass die Map so wenig Abwechslung bot. Viel der Größe wurde einfach mit Wüste beziehungsweise Karibik aufgefüllt. Ich bin gespannt, ob Assassin’s Creed Odyssey tatsächlich deutlich besser wird. Was erwartet ihr von Assassin’s Creed Odyssey?


2 Replies to “Assassin’s Creed Odyssey: Ubisoft verspricht abwechslungsreiche Settings”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.