Gwent Thronebreaker: Wird als Standalone-Spiel erscheinen, Bilder und Trailer

Wie CD Projekt Red am Abend angekündigt hat, wird der Kampagnen-Modus Thronebreaker für das Kartenspiel Gwent nicht mehr als Teil des Spiels veröffentlicht. Stattdessen ist ein Launch als Standalone geplant.

Vor einigen Jahren veröffentlichte das polnische Entwicklerstudio CD Projekt Red das gefeierte Open World-Fantasyspiel The Witcher 3 Wild Hunt. Im Spiel gab es das im Deutschen Gwint genannte Kartenspiel, welches Geralt von Taverne zu Taverne, von Händler zu Händler trieb und alleine schon massig an Spielzeit erforderte. Das Spiel war dabei so beliebt, dass die Macher sich dazu entschieden, aus Gwint ein eigenes Standalone-Spiel mit dem Namen Gwent – The Witcher Card Game zu machen. Das Kartenspiel erfreut sich dabei einiger Popularität, wird derzeit allerdings von Grund auf neu gestaltet. Bislang war geplant, dass Gwent zum Launch des Overhaul-Updates Homecoming auch mit dem geplanten Singleplayer-Modus Thronebreaker ausgestattet wird. Pläne, die sich offenbar in Luft aufgelöst haben.

Denn wie CD Projekt Red am Mittwoch bekannt gab, wird Gwent auch in Zukunft ohne eine Singleplayer-Kampagne auskommen müssen. Stattdessen wird Thronebreaker als komplett eigenes Standalone-Spiel mit dem Namen Thronebreaker: The Witcher Tales das Licht der Welt erblicken. Demnach wird das Spiel über 30 Stunden eine eigenständige Geschichte im Witcher-Universum erzählen und dabei natürlich auch auf das Kartenspiel Gwent an sich setzen. Ein Gwent-Konto ist nicht erforderlich, allerdings kann es verknüpft werden, um zusätzliche Inhalte für das Multiplayer-Spiel freizuschalten. Dazu gehören 20 vom Singleplayer inspirierte Karten, die im Multiplayer genutzt werden können. Ein erster Teaser und einige Bilder lassen dabei nicht nur einen Blick auf das Spiel zu, sondern auch einige Änderungen an Gwent, darunter Row-spezifische Karten und neue Animationen für bestimmte Wettereffekte. Ebenfalls zu sehen sind neue Karten, zu denen aktuell noch nichts bekannt ist.



Das ist die Story von Thronebreaker

In Thronebreaker – The Witcher Tales übernehmt ihr die Kontrolle über Meve, die Königin von Lyrien und Rivien. Die beiden nördlichen Königreiche werden durch eine Invasion bedroht, was Meve dazu zwingt, eine Entscheidung treffen zu müssen. Je nachdem, wie sich die Königin entscheidet, wird auch das Herrschaftsgebiet beeinflusst. Im Verlauf des Spiels verschlägt es euch in ganz neue Gebiete aus dem Witcher-Universum, präsentiert in einer interaktiven und handgemachten Karte. Freuen dürft ihr euch auch auf Story-Schlachten, unerwartete Wendungen und das Managen von Ressourcen, mit denen neue Einheiten rekrutiert werden, um eine Armee mitsamt anpassbarer Basis aufzubauen.

Wann Thronebreaker The Witcher Tales erscheinen wird, liegt ebenso wie ein Veröffentlichungstermin für Gwent Homecoming noch in den Sternen. Allerdings wird in beiden Fällen eine Veröffentlichung noch in diesem Jahr versprochen. Ebenso ist noch unklar, ob Thronebreaker wie versprochen kostenlos bleiben wird, oder als Standalone-Version ein Preisschild verpasst bekommt.

Quelle: CD Projekt Red

Meine Meinung: Ich hatte mich eigentlich auf ein mit Gwent fest verbundenes Thronebreaker gefreut, einfach auch weil so natürlich die Zahlen für Gwent gepusht werden können. Ich freue mich aber natürlich auch auf die Standalone-Version. Was sagt ihr zu den Änderungen an Thronebreaker?


4 Replies to “Gwent Thronebreaker: Wird als Standalone-Spiel erscheinen, Bilder und Trailer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.