Gears 5: Darum wird auf das „of War“ im Namen verzichtet

Im Zuge der Xbox@E3-Pressekonferenz am Sonntag hat Microsoft neben einem neuen Halo und einem neuen Forza auch Gears 5 angekündigt. Jetzt klärt Microsoft auf, warum das Spiel nicht Gears of War 5 heißen wird.

12 Jahre gibt es bereits die Gears of War-Serie von Microsoft, die von Entwickler-Legende Cliff Bleszinski erfunden wurde. Entwickelt wurde das Spiel dabei von Epic Games und The Coalition, die zuvor noch Black Tusk Studios hießen. Neben dem Sci-Fi-Shooter Halo und der Rennspielserie Forza Motorsport ist Gears of War eine der bekanntesten und erfolgreichsten Marken, die Microsoft in seinem Portfolio vorweisen kann. Kein Wunder also, dass das Unternehmen aus Redmond seine spielerzentrierte Neuausrichtung für die Zukunft damit einläutete, zu gleich allen drei Marken ein neues Spiel im Rahmen der E3 2018 anzukündigen. Namentlich sind das Halo Infinite, Forza Horizon 4 und Gears 5. Was bereits vielen Spielern und Fans aufgefallen sein dürfte ist, dass Microsoft explizit Gears 5 angekündigt hat, nicht etwa Gears of War 5. Jetzt ist auch klar, welcher Grund hinter der Namensentschlackung steckt.

Darüber sprach jüngst Xbox Marketing-Direktor Aaron Greenberg jüngst in einem Interview. Demnach hätten die Spieler die Marke ohnehin immer abgekürzt, wodurch Gears 5 nur Sinn ergeben würde. Dennoch bleibt der Name der Marke weiterhin Gears of War. „Für Marke und Reihe ist der Look nun sauberer“, so Greenberg. „Natürlich bleibt der name des Franchises noch immer gleich. Und natürlich war die ganze Idee, euch Platz auf Twitter zu sparen“, gab er scherzhaft weiter zu verstehen.

Gears 5 wird 2019 für die Xbox One und Windows 10 esrcheinen. Erstmals werdet ihr im Shooter mit Kait Diaz eine Frau spielen, die bereits in Gears of War 4 ihren ersten großen Auftritt hatte.

Quelle: Gamespot

Meine Meinung:  Kurze Titel sind natürlich einprägsamer und wenn ohnehin alle Fans Gears 5 sagen würden, warum dann nicht gleich die Bezeichnung übernehmen? Ein mutiger und spielerorientierter Schritt, wie ich finde. Was sagt ihr zur Namensverkürzung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.