Spider-Man: Fan sorgt für das wohl traurigste Easter-Egg aller Zeiten

Ein Fan hat dafür gesorgt, dass das PlayStation 4-Spiel Spider-Man ein Easter-Egg für ihn enthält. Dieses erhält nun aber einen sehr traurigen Beigeschmack.

Wie auch die Geschichte der Videospiele, reicht auch die Geschichte der Easter-Eggs weit zurück. Easter-Eggs sind in der Regel Kleinigkeiten, die von den Entwicklern im Spiel versteckt werden, als lustige Verbindung zur realen Welt, Anspielung auf andere Spiele oder einfach nur, um die Spieler suchen zu lassen. Zu den bekanntesten Easter-Eggs gehören das Herz der Statue of Liberty in GTA 4, spielbare Atari-Spiele in Call of Duty – Black Ops 2, die Mario-Maske in The Legend of Zelda . Majora’s Mask oder Tyrion Lannister in seiner Himmelszelle in The Witcher 3 – Wild Hunt. Easter-Eggs können lustig sein und dem Finder, der die Referenz versteht, ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Manchmal sind es aber auch Dinge aus dem echten Leben, die ihren Weg als Osterei in ein neues Spiel finden. So zum Beispiel im Fall eines Spider-Man-Fans, der es geschafft hat, die Entwickler von seiner Idee für ein Easter-Egg zu überzeugen, dessen Idee nun aber weniger für Freude, sondern für Schmerz steht.

Hintergrund ist der Twitter-Nutzer und Spider-Man-Fan Tyler Schultz, der im Mai 2018 einen Tweet an Insomniac Games verfasste, um die Entwickler zu überreden, einen Heiratsantrag von ihm in das Superheldenspiel einzubauen. „Okay. Wer sind wir, nein zur Liebe zu sagen?”, leutete damals die finale Antwort der Macher. Und sie hielten Wort. Wenn ihr im virtuellen Manhattan ein bestimmtes Kino aufsucht, das Theater Marquee, steht an der dortigen Reklame „Maddie, möchtest du mich heiraten?“. In großen Buchstaben, für jeden im Spiel sichtbar. Tyler erhielt seinen Wunsch. Wie sich nun herausstellt, hat es ihm aber nichts gebracht. Wie der Möchtegern-Verlobte via Twitter bekannt gab, hat sich seine Maddie, eigentlich Madison, bereits ein paar Wochen vor dem Release des Spiels von ihm getrennt. Offenbar hat sie ihn für seinen Bruder verlassen, auch wenn diese klarstellt, dass die Beziehung erst nach der Trennung begann. In einem Facebook-Videochat mit den Kollegen von Kotaku gibt Tyler einen tieferen Einblick in die ursprüngliche Idee und die Trennung. So sagte seine jetzt Ex-Freundin einst, er solle ihr einen Antrag auf einer Convention machen. Nachdem er eine geeignete Convention suchte, wuchs die Idee, den Antrag stattdessen in einem Videospiel vorzunehmen, wie zum Beispiel in Spider-Man.

Jacinda Chew, Art Director bei Insomiac Games, bot an, das Schild in Spider-Man mit einem Patch wieder zu ändern. Tyler Schultz lehnte erst ab, äußerte dann aber eine Idee, wie das Schild geändert werden kann. Stattdessen solle die Person geehrt werden, die Schultz seinen ersten Spider-Man-Comic gab, seine Großmutter, die an Krebs verstorben sei.

Spider-Man wurde am 7. Sepember exklusiv für die PlayStation 4 veröffentlicht. Es wird auch DLCs geben, zu denen ihr alle Details hier findet.

Quelle: Kotaku

Meine Meinung: Ich finde es erst einmal krass, dass die Entwickler von Spider-Man tatsächlich auf den Wunsch eingegangen sind. Schade dagegen, dass es offenbar dennoch nichts gebracht hat. Aber seine Alternatividee ist ja auch nicht verkehrt. Seid ihr bereits über das Easter-Egg in Spider-Man gestolpert?

Ihr wollt Readyplay unterstützen? Versucht es doch mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus.


One Reply to “Spider-Man: Fan sorgt für das wohl traurigste Easter-Egg aller Zeiten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.