Call of Duty – Black Ops 4: Spielerzahl der Blackout-Beta erhöht, PC-Systemanforderungen

Wie die Verantwortlichen bekannt gegeben haben, wurden die Spielerzahlen der Call of Duty – Black Ops 4 Blackout-Beta auf der PlayStation 4 bereits erhöht. Zudem wurden die offiziellen Systemanforderungen veröffentlicht.

Am Montag startete die geschlossene Beta-Phase zum Blackout-Modus des kommenden Arcade-Shooters Call of Duty – Black Ops 4 auf der PlayStation 4. Uns bereits jetzt scheint festzustehen, dass Blackout die Spieler sehr an PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) erinnert, allerdings in einer deutlich polierteren Art und Weise. Manche Kritiker gaben sogar zu verstehen, Call of Duty – Black Ops 4 habe den besten Battle Royale-Modus, den es aktuell auf dem Markt gibt. Gespielt wird dabei auf einer großen Map, die aus diversen bekannten und neuen Maps aus vorherigen Call of Duty-Spielen besteht. Unklar war allerdings, wie viele Spieler am Ende des Tages zusammen, beziehungsweise gegeneinander spielen können. Zunächst gaben Activision und Treayarch dazu bekannt, dass intern bereits mit 100 Spielern getestet wurde, um die Server zu schonen und die bestmögliche Spielerfahrung zu liefern, werde aber mit 80 Spielern in die Beta gestartet. Allerdings scheint sich das bereits geändert zu haben.

So gab Treyarch via Reddit bekannt, dass die Spieleranzahl auf der PlayStation 4 bereits nach einem Tag angehoben wurde. Anstelle von 80 Spielern können somit bereits 88 Spieler gleichzeitig an einem Match in Call of Duty – Black Ops 4 Blackout teilnehmen. Das sind, wie jeder Mathematikprofessor unschwer erkennen kann, acht Spieler mehr, oder zwei volle Squads mit vier Personen. Zusammen mit der Erhöhung der Spielerzahl haben Activision und Entwickler Treyarch auch einen Patch veröffentlicht, der diverse kleine Verbesserungen an Blackout vornimmt. Dazu gehören schnellere Item-Picks, Bugfixes, ein zwei Minuten-Timer und eine Änderung an der Quick Equip-UI, wodurch sich das Menü bei Nichtverwendung nach fünf Sekunden schließt. Zuletzt haben die Macher des Spiels bekannt gegeben, welche Anforderungen euer PC erfüllen muss, damit ihr an der heute startenden PC-Beta zu Call of Duty – Black Ops 4 Blackout teilnehmen könnt.

Das sind die Systemanforderungen für die Call of Duty – Black Ops 4 Blackout-Beta

Minimum:

  • Betriebssystem: Windows 7 64-Bit oder höher
  • CPU: Intel Core i5 2500k oder AMD gleichwertig
  • RAM: 8 GB RAM
  • HDD: 40 GB HD-Speicherplatz
  • Video: Nvidia GeForce GTX 660 2 GB / GTX 1050 2 GB oder AMD Radeon HD 7950
  • DirectX: Version 11.0 kompatible Grafikkarte oder gleichwertig
  • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
  • Soundkarte: DirectX-kompatibel

Empfohlen:

Erscheinen wird Call of Duty – Black Ops 4 am 12. Oktober 2018 für PC, PlayStation 4 und die Xbox One.

Quelle: Reddit, Activision

Meine Meinung: Okay, nachdem alle den Blackout-Modus von Call of Duty – Black Ops 4 so sehr loben, hätte ich schon Lust, einmal hereinzuschauen. Aber mir gefällt das grundlegende Gameplay der CoD-Serie einfach nicht so. Schauen wir mal. Was sagt ihr zur Blackout-Beta von Call of Duty – Black Ops 4?

Ihr wollt Readyplay unterstützen? Versucht es doch mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.