Diablo: Netflix plant angeblich animierte Serie

Aktuellen Berichten zufolge könnte Netflix derzeit eine weitere Videospielverfilmung in Serienform planen. Dabei soll es sich um die Diablo-Serie von Activision Blizzard handeln.

Erinnert ihr euch noch an so großartige Videospielverfilmungen wie Super Mario Bros., Far Cry oder Alone in the Dark? Hollywood scheinbar nicht, denn in den vergangenen Jahren wurden so viele Videospielverfilmungen in Auftrag gegeben und veröffentlicht, wie nie zuvor. In der Spitze waren zugleich mehr als 60 Filme oder Serien auf Basis von Videospielen in Arbeit, darunter ein neuer Tomb Raider, Assassin’s Creed, Tetris, Uncharted, The Last of Us und Minecraft. Prominenteste Serie ist dagegen wohl The Witcher, derzeit für Netflix in Entwicklung, nicht ohne bereits Kontroversen um das Casting von Ciri auszulösen. Und wenn Netflix eines kann, dann ist es Serien in Auftrag zu geben. Und das in großer Zahl. Und wie es scheint, könnte mit Diablo auch ein weiteres Videospiel dazugehören.

Das zumindest berichtet aktuell das amerikanische Magazin Variety unter Berufung auf einen Tweet von Andrew Cosby. Cosby ist Gründer des Comicbuchverlags Boom! und arbeitet derzeit an Hellboy: Rise of the Blood Queen für Netflix. Dabei soll es sich aber nicht um das einzige Projekt handeln. Laut des mittlerweile gelöschten Tweets soll der Verlagsgründer derzeit in Verhandlungen mit Netflix und Activision Blizzard stecken. Ziel sei die Schaffung einer animierten Serie rund um die Fantasy-Marke Diablo. Angeblich laufen hier sogar schon die „letzten Gespräche“, wobei der zielstrebige Mann betont, dass es aufregend sei und er hoffe, dass am Ende alles so klappe, wie er sich das vorstellt. Eine offizielle Bestätigung der beteiligten Unternehmen steht allerdings noch aus. Denkbar ist auch, dass Cosby seine Verhandlungsposition mit dem Tweet ein klein wenig geschwächt hat, was die schnelle Löschung erklären könnte. Activision Blizzard lässt aktuell bereits an weiteren Verfilmungen der eigenen Marken arbeiten. Dazu gehören die bereits laufende Serie Skylanders Academy und eine kommende Filmserie zu Call of Duty.

Ob und wann Diablo in Form einer animierten Netflix-Serie umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Sollte tatsächlich bald alles in trockenen Tüchern sein, dürfte eine Ankündigung nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Quelle: Variety

Meine Meinung: Wenn ein Videospiel schon verfilmt wird, dann ist mir eine Serie definitiv lieber. Spiele wie Diablo bieten einfach zu viel Inhalt für einen relativ kurzen Film. Das soll allerdings nicht bedeuten, dass das Ergebnis dann auch besser ist. Aber schauen wir mal, was aus einer solchen Serie wird. Würdet ihr euch Diablo auf Netflix wünschen?

Ihr wollt Readyplay unterstützen? Versucht es doch mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.