PlayStation 5: Sony spricht erstmals über die neue Konsole

Auch wenn seit langer Zeit bekannt ist, dass Sony an einer PlayStation 5 arbeitet, hielt sich das Unternehmen bislang bedeckt. Jetzt wird erstmals Stellung bezogen.

Es mag euch vielleicht merkwürdig vorkommen, wenn ein Unternehmen sich lange Zeit weigert, etwas anzukündigen oder zu bestätigen, was längst bekannt ist. Sei es die damalige Nintendo NX, die verbesserten Versionen von Xbox One und PlayStation 4 oder auch Spiele, die bereits lange in Markenrechtseinträgen oder Stellenausschreibungen entdeckt wurden, wie zum Beispiel Fallout 4. Der Grund ist aber ganz einfach, denn die dahinter stehenden Unternehmen hätten aus Marketing-Gründen selbstverständlich gerne den größten Impact. Daher werden Enthüllungen lange Zeit im Voraus genau geplant, um Reichweite, Einfluss, Botschaft und Zielgruppe zu maximieren. Entsprechende Events wie E3, gamescom, PlayStation Experience oder Xbox Fan Fest sind daher willkommene Bühnen. Daher ist es schon verwunderlich, dass Sony-Mitarbeiter zum Start der aktuellen Generation bereits bestätigten, dass Intern bereits an der PlayStation 5 gearbeitet wird. Mittlerweile sind sogar Patente aufgetaucht, die mit der PlayStation 5 in Verbindung gebracht werden. Und jetzt meldet sich sogar Sony selbst zu Wort.

So sprach Sony Corporation Chief Executive Officer Kenichiro Yoshida mit den Kollegen von Financial Times und ließ sich zwar nicht viel entlocken, bestätigte aber so ziemlich die Existenz der PlayStation 5, auch wenn er diese namentlich nicht nennt. So stellte Yoshida klar, dass es notwendig ist eine Next Generation-Hardware zu haben. Dies sei ganz einfach ein logischer Schritt und für die Kunden unerlässlich. Es sollte also klar sein, dass Sony diesen Schritt auch gehen wird, wobei nicht klar ist, wie weit die Entwicklung der PlayStation 5 bereits vorangeschritten ist und wie das System am Ende tatsächlich heißen wird. Experten erwarten momentan, dass Sony im kommenden Jahr oder spätestens 2020 Nägel mit Köpfen machen und das System ankündigen und vielleicht sogar veröffentlichen wird. Im Gegensatz zur PlayStation 5 ist indes längst bekannt, dass Microsoft an der nächsten Xbox arbeitet. Dies wurde im Rahmen der E3 2018 von Xbox-Chef Phil Spencer persönlich bestätigt, Das System trägt aktuell den Codenamen Xbox Scarlet.

Auch wenn Sony erstmals über die PlayStation 5 spricht, ist noch unklar, wann das System tatsächlich erscheinen wird und wie es aussieht. Geht es nach Ubisoft, dürfte Streaming in Zukunft zum Branchenstandard werden, wodurch aufwändige Maschinen der Vergangenheit angehören.

Quelle: Financial Times

Meine Meinung: Ich weiß tatsächlich nicht, ob eine nächste Generation, egal ob PlayStation 5 oder Xbox Scarlet, tatsächlich notwendig ist. Mit Hardware-Updates kann die Lücke tatsächlich gut gefüllt und der Abstand zum PC klein gehalten werden, ohne den Vorteil des geschlossenen Systems und somit leichterer Programmierung zu verlieren. Findet ihr, dass eine PlayStation 5 notwendig ist?

Ihr wollt Readyplay unterstützen? Versucht es doch mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus.


One Reply to “PlayStation 5: Sony spricht erstmals über die neue Konsole”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.