Super Mario Bros.: Animierte Verfilmung hat einen Release-Zeitraum erhalten

Wie Illumination Entertainment bestätigt, gibt es bereits einen angepeilten Release-Zeitraum für einen animierten Film zu Nintendos Super Mario Bros.-Franchise.

Vor 25 Jahren im Jahre 1993 öffnete sich ein ganz schlimmes Kapitel in der Geschichte der Videospielverfilmungen, als ein Realfilm zu den Klempner-Brüdern Mario Mario und Luigi Mario in die Kinos kam. Der Streifen, der leider als Kanon gezählt wird und für die offizielle Enthüllung des Nachnamens der beiden Brüder sorgte, zählt auch heute noch als die wohl schlechteste Videospielverfilmung aller Zeiten. Der Streifen erzählt eine absurde Geschichte von Paralleluniversen, Meteroreinschlägen und komisch aussehenden Dinos, gegen die allen voran Bob Hoskins als Mario kämpfen muss. Abgesehen von Charakternamen und der Tatsache, dass die Mario-Brüder Klempner sind, hat der Film nichts mit den Spielen gemein. Da wundert es sich, dass Nintendo dem Projekt überhaupt grünes Licht gegeben hat. Im Nachhinein sorgte das kineastische Debakel aber immerhin dafür, dass Nintendo weitere Verfilmungen zu eigenen Marken gar nicht erst genehmigt hat. Bis vor einiger Zeit verkündet wurde, in Zukunft doch einen zweiten Versuch zu wagen. Und wie es scheint, steht das erste Projekt bereits samt Release-Zeitraum fest.

Und die Wahl fiel interessanterweise wieder auf die Super Mario Bros., Nintendos erfolgreichste Marke. Wie Illumination Entertainment-Gründer Chris Meledandri im Rahmen eines aktuellen Interviews bestätigte, arbeiten die Minions-Macher derzeit an einem animierten Super Mario Bros.-Film. So befinde sich der Zeichentrickfilm derzeit in „priorisierter Entwicklung“ und soll bereits 2022 in den Kinos der Welt anlaufen. Wer nun befürchtet, dass euch ein neues Ich – Einfach unverbesserlich oder Minions-Abklatsch erwartet, der darf aber beruhigt aufatmen. Wie weiter bestätigt wird, ist Super Mario Bros.-Erfinder und Nintendo-Legende Shigeru Miyamoto am Film beteiligt. „Er ist an der Front und im Mittelpunkt in der Entwicklung des Films“, so Meledandri. „Ich sehe das selten bei jeglicher Adaption, dass die originale kreative Stimme so eingebunden wird, wie wir es mit Miyamoto tun. Es gibt eine Geschichte in Hollywood, von Leuten die glauben, dass sie es besser wissen, als die für eine Marke verantwortlichen Köpfe. Ich habe diesen Fehler bereits gemacht.“

Super Mario Bros. erscheint also spätestens 2022 in den Kinos. Es ist nur eine Videospielverfilmung von derzeit vielen, die sich in der Produktion befinden. Darunter befinden sich unter anderem Call of Duty, Tetris, Uncharted und Mega Man. Illumination arbeitet ansonsten derzeit nur an Fortsetzungen zu den Minions, Pets und Sing, sowie einem Grinch-Film, der diese Woche veröffentlicht wird.

Quelle: Variety

Meine Meinung: Ich bin jeder Videospielverfilmung gegenüber skeptisch gesinnt. Auch Super Mario Bros., allerdings gab es in der Vergangenheit durchaus akzeptable Vertreter und mit Miyamotos Beteiligung habe ich zumindest etwas Hoffnung. Zudem bevorzuge ich eine Animation im Stile der jüngsten Spiele vor einem Realfilm. Was sagt ihr zu einer Super Mario Bros.-Verfilmung?

Ihr wollt Readyplay unterstützen? Versucht es doch mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.