0 4 Minuten 8 Monaten

Der koreanische Technik-Gigant Samsung hat im Rahmen der gamescom 2023 seine neuen Spitzen-Gaming-Displays, das Odyssey Neo G9 57″ und das aktualisierte Odyssey ARK 55″, vorgestellt.

Auch der aus Südkorea stammende Elektronikriese Samsung hat die aktuell stattfindende gamescom 2023 als Schauplatz für Enthüllungen genutzt. Dies gilt vor allem für zwei brandneue Gaming-Monitore, die bald die Spielzimmer jener bereichern sollen, die bereit sind, etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Genau genommen geht es um den Samsung Odyssey Neo G9 57″ und den überarbeiteten Samsung Odyssey ARK 55″. Diese beiden Monitore sollen neue Maßstäbe für Gaming-Enthusiasten und Spieler setzen, die nach der ultimativen Leistung und Qualität suchen. Dafür versprechen die Displays eine beeindruckende Kombination aus Dual-UHD-Auflösung, unglaublichen 240Hz Bildwiederholfrequenz und anderen beeindruckenden Funktionen, die wir euch gerne vorstellen wollen.

Das erwartet euch mit dem Odyssey Neo G9 57”

Den Anfang macht Samsungs Odyssey Neo G9 57″, welches als weltweit erstes Dual-UHD-Gaming-Display seiner Art präsentiert wird. Mit einer maximalen Auflösung von 7680×2160 Pixeln bietet es die Breite von zwei üblichen 32-Zoll-UHD-Bildschirmen. Für die Darstellung dieser Pixel greift das Unternehmen auf die hauseigene Quantum Matrix-Technologie zurück. Diese bringen das Bild auf das matte Display mit einer 1000R-Krümmung.

Auch HDR-Enthusiasten sollen nicht zu kurz kommen und können sich über eine DisplayHDR 1000 zertifizierung freuen. Abgerundet wird das Gaming-Erlebnis mit einer maximalen Bildwiederholfrequenz von 240 Hz und eine Reaktionszeit von 1 ms (GTG). Zusätzlich unterstützt der Samsungs Odyssey Neo G9 57″ die AMD Freesync Premium Pro-Funktionen profitieren. In Sachen Anschlüsse wartet der Monitor mit HDMI 2.1, DP 2.1 und einem USB-Hub auf.

Seht euch den Trailer zum Samsung Odyssey Neo G9 57” an

Die Samsung Quantum Matrix-Technologie treibt die Quantum Mini LED-Hintergrundbeleuchtung an, die für kleinere, aber dichtere Dimmzonen verwendet wird. Dies soll schärfere Kontraste und weniger Bloom-Effekte ermöglichen. Das Design des Odyssey Neo G9 57″ ist futuristisch gestaltet und präsentiert sich mit einer weißen Rückseite sowie RGB-Beleuchtung im kreisförmigen Standrahmen auf der Rückseite. Die Beleuchtung kann mithilfe der CoreSync- und Core Lightning+-Technologien individuell angepasst werden.

Das bietet der Samsung Odyssey ARK 55″

Der zweite Gaming-Monitor auf der Liste ist der vollständig aufgerüstete Samsung Odyssey ARK 55”. Auch dieser bietet euch einen Curved-Bildschirm mit einer Krümmung von 100R. Die Bildqualität wird euch in 4K UHD (3840 x 2160) Auflösung präsentiert. Auch dieses Display verwendet dieselbe Quantum-Matrix-Technologie und verfügt über HDR10+. Abgerundet wird das Ganze durch eine matte Display-Oberfläche und eine maximale Bildwiederholfrequenz von 165 Hz spezifiziert. Auch hier wartet Samsung mit einer Reaktionszeit von 1 ms (GTG) auf. Die AMD Freesync Premium Pro-Technologie wird selbstverständlich auch von diesem Modell unterstützt.

Erneut lässt sich die beliebte Cockpit-Ansicht des Samsung Odyssey ARK betonen, die bereits bei ihrer ersten Enthüllung große Aufmerksamkeit auf sich zog. Bezüglich der Anschlussmöglichkeiten lassen sich am neuen ARK ein DP1.4-Anschluss sowie insgesamt drei HDMI-Anschlüsse finden. Neu ist der DP-Anschluss, der die Wiedergabe von 4K UHD-Streams erlaubt.

Der Odyssey Neo G9 57″ kann bereits während der noch bis zum 27. August laufenden gamescom 2023 vorbestellt werden. Der Samsung Odyssey ARK 55″ soll erst im September zur Vorbestellung freigegeben werden. Preise sind noch nicht bekannt, jedoch werden sich diese sicherlich an den Vorgängermodellen orientieren.

Ihr wollt Readyplay unterstützen? Versucht es doch mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.