0 5 Minuten 10 Monaten

Offenbar muss Ubisofts Online-Shooter XDefiant verschoben werden, da es wichtige Tests auf den Konsolen nicht bestanden hat. Erfahrt mehr über die Gründe für die Verzögerung.

Mit der Marke des Taktik-Autoren Tom Clancy im Gepäck, hat das französische Videospielunternehmen Ubisoft bereits zahlreiche Games entworfen. Neben Splinter Cell und The Division gehört dabei vor allem der Shooter Rainbow Six Siege zu den erfolgreichsten Vertretern der Marke. Acht Jahre, nachdem das Spiel das Licht der Welt erblickte und auch heute noch gespielt wird, soll ein neuer Shooter her. Einen Anfang machte Rainbow Six Extraction, doch es soll noch einen Schritt weiter gehen. Mit XDefiant möchte sich der Publisher als Konkurrent zu Call of Duty positionieren und hat bereits für Aufsehen gesorgt. Ursprünglich 2021 angekündigt, kombiniert das Spiel Elemente aus verschiedenen Ubisoft-Franchises wie Ghost Recon, Watch Dogs und Far Cry. Nun gibt es jedoch einen Dämpfer für die Fans: Das Spiel hat wichtige Zertifizierungstests nicht bestanden, was den gesamten Startprozess verzögert.

Ubisoft nennt Gründe, warum XDefiant Verschoben wurde

So hat XDefiant laut Ubisoft bereits im August einen wichtigen Qualitätstest von Erstanbietern auf den Konsolen nicht bestanden. Mark Rubin, der Executive Game Director von Ubisoft, gab diese Information in einem offenen und transparenten Blogbeitrag bekannt. Rubin erklärte, dass Spiele nicht einfach ohne Überprüfung auf Konsolen und anderen Plattformen veröffentlicht werden können. Unternehmen wie Sony und Microsoft testen jede für ihre Maschinen veröffentlichte Software, um sicherzustellen, dass es ordnungsgemäß funktioniert und keine Probleme verursacht.

Laut Rubin begann der Zertifizierungsprozess Ende Juli, und die ersten Ergebnisse kamen im August zurück. XDefiant bestand den Test demnach nicht. „Wir haben dann erkannt, dass wir mehr Arbeit im Bereich Compliance hatten, als wir erwartet hatten“, so der Entwickler. Wenn das Spiel den Test bestanden hätte, wäre es vielleicht schon Ende August versandbereit gewesen. Jetzt sind jedoch mindestens weitere drei bis vier Wochen für die Behebung dieser Probleme erforderlich.

Rubin gibt an, dass das Spiel derzeit in dem Teil des Prozesses ist, in dem die Entwickler ihre endgültige Einreichung für den Vertrieb fertigstellen. Er erwartet, dass es in weniger als zwei Wochen erneut zur Zertifizierung eingereicht wird. Sollte diese Einreichung dann ohne Probleme bestanden werden, könnte XDefiant unter Umständen noch im September veröffentlicht werden. Rubin betonte jedoch, dass dies nicht sicher ist und das Spiel bei dieser neuen Testrunde nur eine „bedingte Zulassung“ erhalten könnte, was zusätzliche Arbeit und Zeit erfordern würde und erneut der endgültige Termin für XDefiant verschoben werden müsste. Zumindest bis in den Oktober.

Seht euch XDefiant im Trailer an

Viele Spiele verfehlen die Zertifizierung

Wenn ihr euch fragt, warum Ubisoft überhaupt zugibt, dass das Spiel den Test verfehlt hat, hat Rubin auch dafür eine Antwort. XDefiant ist nämlich kein seltsamer Ausreißer und deswegen auch nicht schlecht. Viele Spiele fallen bei der Zertifizierung durch und müssen neu eingereicht werden. Wir hören nur nicht davon, da solche Verzögerungen in den Zeitrahmen für die Veröffentlichung eingebaut sind.

Diese Offenheit ist gewollt, da das Team den „typischen Weg“, den die meisten Spiele während der Entwicklung gehen, vermieden haben. Dazu gehört auch, dass sie lange vor dem Release einen Beta-Test veranstaltet haben, und diesen als „echten Test“ und nicht als Marketing-Event behandelt haben. „Wenn es um die Frage geht, wann wir das Spiel veröffentlichen werden, lautet die Antwort: so schnell wie möglich“, ergänzt Rubin. „Und wir werden euch weiterhin mit Informationen versorgen, sobald wir sie haben.“

XDefiant hatte bislang noch keinen offiziellen Release-Termin. Zuletzt hieß es, dass das Spiel im Sommer erscheinen soll. Ein Ziel, welches nun wohl verfehlt werden wird.

Was haltet ihr von den Verzögerungen bei XDefiant? Sind transparente Kommunikation und offene Betatests für euch ein Zeichen von Qualität oder eher ein Grund zur Sorge? Schreibt es uns in die Kommentare!

Ihr wollt ReadyPlay unterstützen? Gerne könnt ihr uns über PayPal eine Spende zukommen lassen! Oder ihr versucht es mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.