0 6 Minuten 7 Monaten

Erfahrt, wie Lies of P in den internationalen Reviews abgeschnitten hat. Wir zeigen euch außerdem den Launch-Trailer und sagen, wann genau ihr es spielen könnt.

Das langersehnte Soulslike-Spiel Lies of P rückt immer näher an seinen Veröffentlichungstermin heran. Um euch auf das bevorstehende Abenteuer vorzubereiten, werfen wir einen detaillierten Blick auf die bisherigen Testbewertungen. Und dann zeigen wir euch auch noch den Launch-Trailer und verraten, wann genau der Spaß für euch loslegen kann, wobei PlayStation 5-Spieler dabei einen Nachteil haben.

Aber erst einmal das Wesentliche: Das Spiel Lies of P hat vor kurzem eine Reihe von Testbewertungen aus verschiedenen Ländern erhalten, die größtenteils positiv ausfallen. Nach derzeitigen Angaben beträgt der Metascore des Spiels insgesamt 81 von möglichen 100 Punkten für den PC (22 Reviews) und die PlayStation 5 (40 Reviews), während es die Xbox Series X bei 14 Reviews immerhin auf 84 bringt. Die schlechteste Wertung wurde für die PlayStation 5-Version abgegeben, die PC-Version hat dafür aber die meisten 70er-Wertungen.

Einige Reviews im Detail

Einige der höchsten Bewertungen kommen von Medien wie „Windows Central“, die das Spiel auf der Xbox Series X mit vollen 100 Punkten bewerten und sagen: „Lies of P hatte mich von Beginn an am Haken und nicht mehr losgelassen. Das Kampfsystem hat eine Menge Schichten der Komplexität und die Bosse sind sehr schwierig, bieten aber eine immense Befriedigung, wenn man sie besiegt hat.” Auch God is a Geek vergibt für die PC-Version 100 Punkte und erklärt: „Lies of P ist eine überwältigende Leistung für Neowiz und eines der besten “Nicht-FromSoft”-Soulslikes, die ich je gespielt habe.“

Weitere Medien wie The Loadout (PS5) und GameSpot (PC) geben dem Spiel ebenfalls relativ hohe Bewertungen von 80 Punkten. The Loadout betont: „Lies of P lehnt sich stark an eine bewährte Formel an, die für das Soulslike-Genre kennzeichnend ist, aber es hat immer noch Kampfmechaniken und Geheimnisse, die es vom Rest der Meute abheben.“ GameSpot fügt hinzu: „Wenn ein Spiel seine Einflüsse so offen zur Schau trägt wie Lies of P, ist es leicht, es zu reduzieren, aber viele andere Spiele haben versucht, die gleiche Magie zu erzeugen, und sind dabei gescheitert. Es ist kein leichtes Unterfangen, und obwohl es die Formel nicht umkrempelt oder das Rad neu erfindet, ist Lies of P immer noch einer der gelungensten und unterhaltsamsten Beiträge des Genres.“

Einige Lies of P-Reviews im Überblick

  • Windows Central – 100
  • God is a Geek – 100
  • Game Informer – 95
  • GamingTrend – 95
  • Digital Chumps – 91
  • Comicbook – 90
  • Screen Rant – 90
  • TheSixthAxis – 90
  • GGRecon – 90
  • Malditos Nerds – 90
  • CGMagazine – 90
  • Attack of the Fanboy – 90
  • Gfinity – 90
  • Everyeye.it – 87
  • 4Players – 86
  • Multiplayer.it – 85
  • Dualshockers – 85
  • GamePro – 83
  • GameStar – 82
  • GameSpot – 80
  • Game Rant – 80
  • The Loadout – 80
  • Push Square – 80
  • GamesRadar+ – 80
  • IGN – 80
  • GLHF on Sports Illustraded – 80
  • Wccftech – 80
  • Eurogamer Germany – 80
  • TRG – 80
  • Noisy Pixel – 75
  • PC Gamer – 74
  • GameReactor UK – 70
  • PCGamesN – 70
  • PC Invasion – 70
  • Siliconera – 70
  • Digital Trends – 70
  • PC Games – 70
  • Eurogamer – 60
  • Cultured Vultures – 60
  • VG247 – 40

Es gibt jedoch auch einige weniger positive Rezensionen, darunter von Gamereactor UK, Cultured Vultures und VG247, die Bewertungen zwischen 40 und 70 Punkten vergeben. Mit Eurogamer (Englisch) ist sogar eines der bekanntesten Magazine unter den größten Kritikern des Spiels. Die Kollegen bezeichnen Lies of P als „eine anständige Imitation, die allerdings nie an das Original heranreicht.“ Die größte Kritik erntet dabei die Story, welche „nur da“ sei, um „eigene Versionen von Dark Souls- oder Bloodborne-Mechaniken und -Systemen zu erschaffen.“

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Lies of P das Soulslike-Genre nicht revolutioniert, aber durchaus einige innovative Elemente bietet. Das Spiel scheint trotz einiger komplexer Handlungsstränge und spezifischer Gameplay-Mechaniken durchweg unterhaltsam zu sein, ohne dem Original nennenswerte Konkurrenz zu machen.

Seht euch hier den Launch-Trailer zu Lies of P an

Zur Feier des bevorstehenden Releases hat Lies of P auch einen stimmungsvollen Launch-Trailer veröffentlicht. Die Entwickler haben zudem eine Übersicht der Release-Zeiten für verschiedene Regionen bereitgestellt. In Deutschland wird das Spiel für die PlayStation-Plattformen demnach am 19. September 2023 um Mitternacht freigeschaltet. Xbox- und PC-Spieler können bereits am 18. September ab 17 Uhr ins Spiel einsteigen. Wer die Digital-Deluxe-Edition vorbestellt hat, kann 72 Stunden vorher starten.

Das Spiel wird für PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One und PC erhältlich sein. Xbox Game Pass-Abonnenten auf dem PC erhalten vom ersten Tag an einen Gratis-Zugang.

Eine Übersicht über alle Erfolge im Spiel, findet ihr hier.

Wie stehen ihr zu den bisherigen Lies of P-Reviews? Schreibt es uns in die Kommentare!

Ihr wollt ReadyPlay unterstützen? Gerne könnt ihr uns über PayPal eine Spende zukommen lassen! Oder ihr versucht es mal mit unseren Affiliate-Links für MMOGA (Link) und Amazon (Link). Ihr zahlt keinen Cent mehr, und wir erhalten eine kleine Provision. Vielen Dank im Voraus.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.